Breitenkopfhütte

Selbstversorgerhütte

Lage:

Österreich/Tirol
Mieminger Kette
Aufstieg von Ehrwald oder Oberleutasch über den Igelssee in das Igelskar

Die Hütte liegt am Fuß des Breitenkopfs auf 2040 m

Bildtitel

Hüttenwart und Ansprechpartner:

Andreas Brockardt-Riemann; Tel.: 09563/307421

Informationen über die Hütte:

  • Die Hütte ist eine reine Selbstversorgerhütte.
  • Brennholz und sonstige Vorräte müssen mitgebracht werden.
  • Ein Brennholzlager befindet sich am Beginn des Hüttenwegs im Tal.
  • Holzherd, Geschirr, Besteck und Schlafdecken sind vorhanden.
  • Kerzen oder Gaslampen müssen mitgebracht werden.
  • Die Hütte hat ein kleines Matratzenlager für max. 6 Personen.
  • Strom steht nicht zur Verfügung.
  • Wasser kann an einer kleinen Quelle ca. 150 m unterhalb der Hütte entnommen werden.
  • Für die Übernachtungen werden Gebühren fällig, die in die Hüttenkasse vorort einzuzahlen sind.
  • Gebührentafel
Übernachtungstarife
Matrazenlager
Notlager

 

Mitglieder
Nichtmitglieder
Mitglieder
Nichtmitglieder
Erwachsene
6,00 €
9,00 €
3,00 €
6,00 €
Junioren (19-25 Jahre)
6,00 €
9,00 €
3,00 €
6,00 €
Jugend (7-18 Jahre)
4,00 €
7,00 €
1,00 €
4,00 €
Kinder (bis 6 Jahre)
4,00 €
7,00 €
1,00 €
4,00 €
Brennholz
2,00 €

 

Bankverbindung:
Übernachtungsgebühren für die Breitenkopfhütte
VR-Bank Coburg
IBAN: DE35 78360000 0200810240
BIC: GENODEF1COS
 
Alternative für Österreich:
AT10 36219000 00054080 Raiffeisen Ehrwald
 
 

Bildtitel

 Hüttenschlüssel:

  • Die Hütte besitzt ein allgemeines DAV-Schloß.
  • Der Schlüssel kann somit bei jeder Sektion des Alpenvereins ausgeliehen werden.
  • Es kann sein, dass auch andere Hüttenbesucher Vorort sind.
  • Bei den DAV-Schlüsseln darauf achten, dass diese nicht verbogen sind, da es sonst beim Schließen des Hüttenschlosses zu Problemen kommen kann.
  • Das Anmieten der Breitenkopfhütte ist grundsätzlich nicht möglich, deswegen können keine Reservierungen erfolgen.

Sonstige Hinweise:

  • Keine Vorräte und Müll auf der Hütte zurücklassen!
  • Schäden bitte umgehend der Sektion Coburg des deutschen Alpenvereins oder dem Hüttenwart mitteilen.

 

Wichiger Hinweis:

In den Wintermonaten bis April/Juni liegt in der Regel noch eine Menge Schnee.
Die Hütte kann dann nur mit Schneeschuhen oder Tourenski angelaufen werden.
 
Im Winter besteht beim Auf- und Abstieg zur Hütte Lawinengefahr!
 

 Bildtitel