Jana Meus klettert SMS

Jana Meus klettert SMS, 10- im oberen Wiesental

Die erste Tour im 10. Schwierigkeitsgrad ist natürlich in jeder Kletterkarriere ein spezieller Moment. Donnerstagabend war es für Jana Meus, eine unser ganz starken Nachwuchskräfte und Jugendtrainerin, soweit.

Trotz und mitten im Abi-Stress wollten Jana und Urs Klettern gehen. Nach entspanntem Aufwärmen an der Dooser Wand, schlugen wir so gegen 4 am Jungfernriss im Oberen Wiesental auf. Jana war in den letzten Wochen schon hier und - wie schon der erste Versuch zeigte - gut vorbereitet. Heute könnte es mit dem Durchstieg klappen, das war offensichtlich, angesichts der Lockerheit, mit der sie über die Crux zwischen 2. und 4. Haken spulte

Im zweiten Go des Abends fällt sie ganz knapp am letzten Zug, der wirklich extrem kleingriffigen Einstiegswand. Die geniale Route ist da aber beileibe nicht gelaufen. Es folgen vielmehr weitere 15m anspruchsvolle und sehr anstrengende Kletterei und es bleibt spannend bis zum letzten Zug.

Halb 8, dritter Go. Jetzt passt alles. Jana klettert souverän durch die Einstiegswand zum 5. Haken, alle auch noch so mageren Schüttelpunkte werden konsequentgenutzt, die zweite Schlüsselstelle, ein Rechtsquergang, läuft perfekt und auch im Abschlusspfeiler (da kann man auf jeden Fall auch noch runterfallen) lässt sie keinerlei Zweifel aufkommen.

Toller Erfolg. Ich bin begeistert. Sicher auch ein Ansporn für die jüngeren Mädels aus unseren Fördergruppen, die im Moment auch erfreulich fels-aktiv sind ...

Bernd


Kommentar verfassen

(*) Pflichtfelder