Liebe Kletterer aus Coburg und Ehrwald,

Cristoph Hainz hat gestern an der Sonnenspitze eine neue Sportkletterroute eingebohrt - diesmal als Challenge für abitionierte Leistungsträger aus Coburg und Ehrwald :)

Wir rufen also einen Wettbewerb aus:

Wer diese Route als erster Rotpunkt klettert bekommt ein Wochenende (Fr-So) auf der Coburger Hütte für 2 Personen gesponsert. Kost und Logie frei - Getränke werden selbst bezahlt ;)

Bitte gebt diese Challenge an ambitionierte Kletterer und Klettererinnen weiter :)

 

Herzliche Grüsse von der Coburger Hütte

Thomas Engel, Rolf Schmidt und Christoph Hainz


Gemeinsam die Zukunft gestalten, gemeinsam Spaß haben, gemeinsam Sinnvolles tun, gemeinsam Berge versetzen, gemeinsam neue Wege gehen. So lässt sich das Ehrenamt im Deutschen Alpenverein gut beschreiben. Und das sollen alle wissen!


Toller Auftritt unserer Kids beim Boulderwettkampf in Aschaffenburg

Am letzten Samstag stand der zweite Nachwuchswettkampf für die Jugend C und D auf dem Programm. Für alle geht es dabei natürlich um das Sammeln von Wettkampferfahrung unter 'echten' Bedingungen, für die C-Jugendlichen darüber hinaus um die Qualifikation für die Bayrischen Meisterschaften im Herbst.

Wir waren mit 8 Kids am Start. Als 2. Betreuer hat sich Klaus Horbaschek zur Verfügung gestellt, was - wie schon in Freising im März - sehr hilfreich war. Da die Kids in der Hauptrunde parallel und an unterschiedlichen Bouldern klettern, muss man schon mindestens zu zweit sein, um alle Versuche beobachten zu können.

Und es hat sich wirklich gelohnt die Versuche unserer Nachwuchskräfte zu beobachten, nicht nur um die Schiedsrichterentscheidungen zu überprüfen ... Sie waren nämlich richtig gut drauf und die Ergebnisse des tollen Tages können sich sehen lassen:

Timo Ossig gewinnt souverän die Konkurrenz der Jugend-D-Jungs

Antonia Horbaschek erreicht einen tollen 4. Platz bei den D-Mädels

auch Antonia Gückel und Talitha Thierfelder erreichen das Finale der besten 12 bei der Jugend D und belegen am Ende die Plätze 10 und 11

Kathi Ruckdäschel belegt nach einer absolut überzeugenden Leistung Platz 5 im Finale bei den C-Mädels, das Jetta Hogrebe - nach ebenfalls sehr starker Leistung - nur ganz knapp verfehlt hatte

Ein wirklich erfreuliches Gesamtbild. Es kommt dazu, dass, speziell bei den D-Mädels aus unserer Zwergenförderung, durchaus auch noch andere vorne dabei sein können. Beim Lead-Wettkampf in Freising hatte es Ida Böck ins Finale geschafft. Weitere Mädels agieren auf ähnlichem Niveau. Wir sind hier auf jeden Fall top aufgestellt, was für die gute Arbeit unserer Nachwuchstrainer (Verena, Enya, Jana, Vale und Urs), die die Gruppe betreuen, spricht.

Wir sind auf jeden Fall schon gespannt auf den nächsten Wettkampf am 9. und 10. Juni in Augsburg.

Bernd

hier gehts zur Bildergalerie von Aschaffenburg

hier gehts zur Bildergalerie von Freising


Jana Meus klettert SMS

Jana Meus klettert SMS, 10- im oberen Wiesental

Die erste Tour im 10. Schwierigkeitsgrad ist natürlich in jeder Kletterkarriere ein spezieller Moment. Donnerstagabend war es für Jana Meus, eine unser ganz starken Nachwuchskräfte und Jugendtrainerin, soweit.

Trotz und mitten im Abi-Stress wollten Jana und Urs Klettern gehen. Nach entspanntem Aufwärmen an der Dooser Wand, schlugen wir so gegen 4 am Jungfernriss im Oberen Wiesental auf. Jana war in den letzten Wochen schon hier und - wie schon der erste Versuch zeigte - gut vorbereitet. Heute könnte es mit dem Durchstieg klappen, das war offensichtlich, angesichts der Lockerheit, mit der sie über die Crux zwischen 2. und 4. Haken spulte

Im zweiten Go des Abends fällt sie ganz knapp am letzten Zug, der wirklich extrem kleingriffigen Einstiegswand. Die geniale Route ist da aber beileibe nicht gelaufen. Es folgen vielmehr weitere 15m anspruchsvolle und sehr anstrengende Kletterei und es bleibt spannend bis zum letzten Zug.

Halb 8, dritter Go. Jetzt passt alles. Jana klettert souverän durch die Einstiegswand zum 5. Haken, alle auch noch so mageren Schüttelpunkte werden konsequentgenutzt, die zweite Schlüsselstelle, ein Rechtsquergang, läuft perfekt und auch im Abschlusspfeiler (da kann man auf jeden Fall auch noch runterfallen) lässt sie keinerlei Zweifel aufkommen.

Toller Erfolg. Ich bin begeistert. Sicher auch ein Ansporn für die jüngeren Mädels aus unseren Fördergruppen, die im Moment auch erfreulich fels-aktiv sind ...

Bernd


Kletternachwuchs überzeugt bei den Kinder-Stadtmeisterschaften

Über 70 StarterInnen hatten sich am 29. April zu den Kinderstadtmeistschaften im Kletterzentrum eingefunden. In zwei Altersklassen, bis 9 und 10 bis 12 Jahre, wurde gebouldert, geklettert und - neu in diesem Jahr - auch auf Zeit geklettert. Das Speed-Klettern gewinnt aktuell, als eine Spielform des Hallenkletterns, immer mehr Bedeutung, speziell im Kinder- und Jugendtraining. Ganz einfach weil es in Kombination mit den Disziplinen Bouldern und Vorstiegsklettern in Tokio 2020 erstmal olympisch sein wird.

weiterlesen ...